Kera Till

12. August 2013, München, Deutschland

Fotoauftrag über Kerl Till, Illustrator, in ihrem Zuhause in München für das Magazine Freunde von Freunden.

Commissioned work about Kerl Till, Illustrator, in her home in Munich for the magazine Freunde von Freunden.

<
>

Hermès, Ladurée, Prantl – alle wollen den mädchenhaften Stil von Illustratorin Kera Till. Mit schwarzen Kleid und Birkenstocks öffnet sie die Tür zu ihrer großen Altbauwohnung mit eigenem Arbeitszimmer. Dort verbringt die Münchnerin viel Zeit, denn sie hat alle Hände voll zu tun. Gerade erst fertig mit einer Reihe Körpersprays für Biotherm, soll bald ihr erstes eigenes Buch erscheinen.

Angefangen hatte alles mit der ersten Illustration vor einigen Jahren in der Vogue. Seitdem ist viel passiert: Kera hat ihr Politikstudium abgeschlossen, mehrere Bücher illustriert, bei Net-A-Porter assistiert, mehrmals für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Süddeutsche Zeitunggezeichnet und sich ein eigenes kleines Skizzenblog bei Vogue Online eingerichtet.

So überrascht es nicht, dass sich in ihrem Arbeitszimmer Zeitschriften, Skizzen und Schachteln voll von Inspirationen türmen. Im Wohnzimmer stapeln sich alte Bücher und ein großes weißes Sofa lädt zum Lesen ein. Das helle Grau von draußen bricht durch die großen Fenster und es riecht nach frischen Blumen und Kaffee. Ihr Vater klingelt an der Tür und bringt mal wieder ein Bild vorbei, das er auf einem Antikmarkt gefunden hat. Und wenn Kera Till inmitten dieses Szenarios von Paris und der Côte d’Azur erzählt, weht ein kleiner französischer Wind durch die Münchner Wohnung. (Auszug aus dem Text über Kerl Till, Freunde von Freunden)

Text: Anja Schauberger

Fotos: Evi Lemberger

Publikation: Freunde von Freunden

Kera Till